Ludwig Bendix's poemsTranslations

Extreme Force / Die Höchstgewalt

Extreme Force

by Ludwig Bendix

Extreme force with its dominator’s stave
Has sent me to a world that by coercion is gripped.-
Now don’t bother me! Leave me in my grave!
The storm is past, my wings have been clipped.-

Today is the day you would always appear
And provide for me, as only you can do.
I see your looks of worry and fear
And hear what is silently said by you.

Twenty doors block my path to you.
A host of guards watch from where each one sits.-
Only within me can I feel you close and true.-
And that has driven me quite out of my wits.

translated by Erik Bendix

Die Höchstgewalt

von Ludwig Bendix

Die Höchstgewalt mit ihrem Herrschaftsstabe
Hat mich in diese Welt des Zwangs verschickt. –
Nun stört mich nicht! Laßt mich in meinem Grabe!
Der Sturn ist aus, Die Flügel sind geknickt.-

Heut’ ist der Tag, an dem Du stets erschienen
Und mich versorgst, wie Du es nur vermagst.
Ich sehe Deine kummervollen Mienen
Und höre, was Du schweigend zu mir sagst.

Den Weg zu Dir verschließen zwanzig Türen.
Und eine Schar von Wächtern hält die Wacht.-
Ich kann nur Deine Nähe in mir spüren.-
Das hat mich ganz um den Verstand gebracht.

Menu